Hier finden sie leckere Rezepte    rund um unsere produkte


Gebratene Pute

  • 1/2 Pute ca. 6-7 kg
  • Pfeffer, Salz
  • Geflügelbrühe
  • Margarine
  • Mehl

 

Die Pute mit Pfeffer und Salz würzen und auf das Backblech legen. Etwas Brühe auf das Blech geben. Für circa 3-3 1/2 Stunden bei 180° C Umluft ( 200° C Ober- und Unterhitze) garen. In regelmäßigen Abständen die Pute mit ein wenig Brühe übergießen.

Eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit mit einem Pinsel Margarine auftragen, damit die Haut schön knusprig wird.

Die Pute vom Blech nehmen und den Sud auf dem Backblech in einen Topf umfüllen und mit Mehl andicken. Die Soße mit Gewürzen abschmecken und servieren.


Hühnerfrikassee

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1/2 Hähnchen ca. 2 kg
  • 500 g Spargel
  • 500 g Champignons 
  • 200 g Schlagsahne
  • 250 g Erbsen
  • 2 Zwiebeln
  • Gewürze: 3 Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer
  • Mehl
  • Butter 
  • Zucker

 

Zwiebeln in dünne Spalten schneiden. Suppengrün stückeln und zusammen mit dem Hähnchen, Zwiebeln, Lorbeer, Salz, Pfeffer und 3l Wasser in einem Topf kochen und circa 1 1/2 Stunden garen. 

Spargel schälen und klein schneiden. Zusammen mit den Pilzen in Öl anbraten und würzen. 

Das Hähnchen  aus dem Topf nehmen und die Brühe auffangen (1,5 l werden später benötigt. Wenn nötig mit Wasser auffüllen)

Haut vom Fleisch lösen und in kleine Würfel schneiden.

Gleiche Menge Butter und Mehl unter ständigem Rühren erhitzen. Mit 1,5 l Brühe und Sahne ablöschen und circa 1 Minute lang erneut aufkochen.

Alle übrigen Zutaten (Erbsen nicht vergessen) in den Topf geben und mit Gewürzen abschmecken. 


Putengulasch

  • 1 kg Putengulasch
  • 3 Zwiebeln
  • 3 bunte Paprika
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Öl

 

Öl in einem Bräter oder eine sehr großen Pfanne erhitzen und das Gulasch scharf anbraten und Gewürze hinzu geben.

Paprika und Zwiebeln klein schneiden und auch in den Bräter geben. 

Das Ganze mit genügend Wasser ablöschen und nachwürzen. Das Gulasch sollte bis zur Hälfte im Wasser stehen.

Das Gulasch bei 200° C  im Ofen schmoren.

Nach 1 Stunde das Gulasch aus dem Ofen nehmen und den Sud mit Mehl zu einer Soße andicken.

Schmeckt wunderbar zu Nudeln :-)